Lassen Sie sich von der virtuellen Lernkartei / Lernbox faszinieren: Lernen und Begeisterung ...

virtuelle Lernbox / virtuelle Lernkartei - Was ist das?

- Lernkarten / MemoCards erstellen, verwalten und komfortabel ausdrucken -

 

 

START

 

Funktions-Übersicht

sogar in DIN A6

Nutzen / Anwendungen

 

 

Test- / Lizenz-Version

Muster: interaktiv

 

gratis App

 

 

 

Tipps / Erste Hilfe

Videos & FAQ

Feedbacks

News

 

 

memoPower-Shop

Gratis-Leistungen

 

 

 

Impressum

 

 

 

Woran Sebastian Leitner, der Erfinder der 'richtigen' Lernkartei / Lernbox, noch nicht denken konnte.
 

Zunächst etwas zum gedanklichen Hintergrund von Lernkarte und Lernkartei,

weiter unten einige Abbildungen zur 'virtuellen Lernkartei /_Lernbox'.

 

 

Lernkarte / MemoCard:


Muster einer Lernkarte ('Grammatik für Kinder')

 

Lernkartei / Lernkarte / MemoCard: Muster  

 

 

 

Lernkartei ('Lernmaschine' / Lernbox / Lernkarteikasten) nach Sebastian Leitner:

 

Sofern Sie eine größere Anzahl von Lernkarten / MemoCards lernend wiederholen wollen, erleichtern Sie sich deren Handhabung, wenn Sie den speziellen Lernkartei-Kasten ('MemoBox' / 'Lernmaschine' / 'Lernbox') nach Sebastian Leitner verwenden.

 

Abbildungen einer 'richtigen' Lernkartei / Lernbox nach Sebastian Leitner:

 

Lernkartei mit der 5-Fächer-Einteilung

 

 

So nutzen Sie die ('richtige, stoffliche') Lernkartei / Lernbox / den Lernkarteikasten:

 

Feste Stege innerhalb der Lernkartei teilen sie so auf, dass sich insgesamt fünf nach hinten hin größer werdende Fächer ergeben. Durch richtiges Einordnen der Karten wird es Ihnen erleichtert, sie Ihrem individuellen Lernfortschritt und in lernpsychologisch sinnvoller Weise zu bearbeiten, nämlich bereits gewusste Teile in immer größer werdenden Zeitabständen zu wiederholen.

  • Sie stellen die erstmals zu bearbeitenden Lernkarten / MemoCards (mit der Frageseite nach vorn) ins erste Fach der Lernkartei. Dort passen etwa 30 bis 50 Karten hinein.

  • Nacheinander entnehmen Sie jeweils eine Karte aus dem ersten Fach, und zwar von vorn, und überlegen sich zu deren Fragestellung die passende Antwort.

  • Karten, an deren Antworttext Sie sich erinnern konnten, stellen Sie ins zweite Fach (und dort an die jeweils hinterste Stelle!).

  • Karten zu denen Sie die Antwort nicht wussten, stellen Sie wieder ins Fach 1 zurück (aber auch dort an die jeweils hinterste Stelle!)  

  • Es wird eine gewisse Zeit dauern, bis Sie das Fach 2 mit 'gewussten' Karten gefüllt haben, so dass kein Platz mehr verbleibt, um weitere Lernkarten / MemoCards hinzuzufügen. Erst jetzt (wenn sich also ein entsprechender zeitlicher Abstand zur erstmaligen Bearbeitung ergeben hat!) wiederholen Sie die Lerninhalte der Karten aus Fach zwei erneut: Gewusste Karten stellen Sie ins dritte Fach, nicht gewusste zurück ins Fach 1(!), und zwar wieder an jeweils hinterste Stelle.

  • Nach gleichem Prinzip füllen bzw. leeren Sie die Fächer vier und fünf mit Lernkarten / MemoCards.

  • Lernkarten / MemoCards, die sich schon im Fach 5 befinden, sortieren Sie im Falle 'gewusst' aus: in den Papierkorb oder zum Beispiel in einen 'Reserve-Schuhkarton'. Sie können davon ausgehen, dass Lerninhalte mit solchen Fragen, die Sie fünfmal hintereinander(!), und zwar nach immer größer(!) werdenden Zeitabständen jeweils richtig beantworten konnten, dauerhaft gespeichert bzw. abrufbar sind. - Karten mit nicht gewusste Antworten aus Fach fünf legen Sie natürlich wieder zurück ins Fach eins.

 

 

virtuelle Lernbox / virtuelle Lernkartei / virtueller Lernkarteikasten - Was ist das?

Was ist das Besondere gegenüber der stofflichen Lernkartei?

 

Die PC-Technik ermöglicht es, Fragen und Antworten nicht auf Papier wiederholend zu bearbeiten und in einen 'echten' Kasten abzulegen, sondern die Fragen und Antworten auf dem Monitor zu sehen ('virtuelle Lernkartei') und sie per Knopfdruck dem richtigen Fach zuzuordnen, also entweder dem nächsten Fach oder wieder zurück ins erste Fach.

 

Wie viele Fächer die virtuelle Lernkartei haben soll, das bestimmen Sie selbst; Sie bestimmen auch die Zeitabstände, die zwischen dem Wiederholungs-Lernen aus den jeweils folgenden Fächern liegen sollen.

 

Die 'virtuelle Lernkartei' merkt sich (nach Ihren Vorgaben), welche Karten aus welchem Fach Sie als nächstes wiederholend bearbeiten sollten.

 

Hier sehen Sie die Einstellung für eine virtuelle Lernkartei mit sogar zehn Fächern; auch die Anzahl der Tage können Sie individuell bestimmen:

 

 

 

 

 

Sie können zahlreiche thematisch sortierte Lernkarteien anlegen und dann jeweils eine davon zum aktuellen Lernen auswählen:

 

Abbildung: virtuellen Lernkartei innerhalb von memoCARD

 

Sie können die Lernkartei 'Malerei' als kostenfreie Import-Datei downloaden: Malerei

Es stehen Ihnen zahlreiche (kostenfreie) Import-Dateien zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Video, das Ihnen - ausschnittsweise - den Nutzen der virtuellen Lernbox demonstriert:

 

The Camtasia Studio video content presented here requires a more recent version of the Adobe Flash Player. If you are using a browser with JavaScript disabled please enable it now. Otherwise, please update your version of the free Flash Player by downloading here.

 

 

Und hier sehen Sie noch viele weitere Beispiele

aus anderen Lernkarteien ...

... und mit weiteren Funktionen der virtuellen Lernbox